Gesponsert von

Weil aber auch keiners Maul aufmacht

Mann mit quersteckendem Reiskorn in Klinik eingeliefert!

March 20, 2018

 

Jang Kang  aus korea verschluckte sich vor 30 Jahren an einem Reiskorn das seitdem quer in seinem Halse steckt, und die Speiseröhre blockiert. Aus Scham traute sich Jang nicht zum Arzt.

Weil er so sehr aus dem Hals stinkt lebte Jang die letzten 30 Jahre sehr isoliert.

Auch das sprechen hatte er verlernt, er konnte nur noch quakende Laute wie ein Frosch von sich geben.

doch der Arzt war überwältigt als er in Jangs Hals blickte.

Für Dr. Nam Kuon war es wie eine Zeitreise.

Was wir dort fanden nahm uns den Atem.

Neben VHS Kasetten und Magazinen aus den 60ern fanden wir dort die NES Version von ZELDA originalverpackt, welche von unschätzbarem Wert ist.

 

 

 

Man hat auch bereits in Betracht gezogen ein Museum in Jang Kangs Hals zu eröffnen, um auch der zukünftigen Generation dieses Kulturerbe nahezubringen.

 

 

 

 

 

Im Moment befindet sich ein Team vom Kulturerbe Art of Time in Herr Kangs Hals um zu renovieren.

Bis 2019 soll der Hals von Herr Kang wieder zugänglich sein, und Neugierige für 15 Euro Eintritt pro Person ins staunen versetzen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload